Tag der offenen Gesellschaft

Die Idee des „Tages der Offenen Gesellschaft“ ist es, ein Zeichen für Gemeinsamkeit und Gemeinschaft zu setzen, für Offenheit und Toleranz. Bundesweit wurden am Samstag, 16.06.2018 deswegen wieder Tische, Bänke und Stühle raus gestellt und eine Einladung an alle Menschen ausgesprochen, zum gemeinsamen Essen, Trinken und Klönen.

In Aurich haben wir Grüne – wie schon im Vorjahr* – als einzige an der Aktion teilgenommen.

Wir haben vor dem Nabu-Café unsere Tische und Bänke aufgebaut und luden Vorbeikommende ein, zu Bankett und Gespräch. Ines sorgte für Harfen Musik. Und es klappte, dass fremde Menschen stehenblieben, sich dazu setzten, am gemeinsamen Mahl teilnahmen und sich unterhielten. So war z.B. ein Vertreter des Hospiz Vereins zu Gast, ein Niederländer, ein Frau die uns kennenlernen wollte und weitere nette Menschen.

Da am selben Tag der „City-Lauf“ stattfand und mitten durch die Fußgänger*innen-Zone führte, konnten wir die Läufer*innen auch noch anfeuern und insbesondere „Frauen Power“ begrüßen.

Das Wetter tat mit herrlichstem Sonnenschein ein Übriges, zu dieser gelungenen Veranstaltung.

*2017 hatten wir mit den Wohnungslosen vom Ambulanten Tags Aufenthalt, bei deren Anlaufstelle am Georgswall, ein Grillen veranstaltet.

 

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.